Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?

Leistenbruch-Forum.de

Leistenbruch-Erfahrungsbericht von WhiteFlower
 1
25.11.12 11:27
XRumerTest

nicht registriert

Leistenbruch-Erfahrungsbericht von WhiteFlower

............

25.11.12 11:47
WhiteFlower 

hallo,

wurde am 15.november beidseitig an der leiste operiert nach der minemal-invasiven tapp-methode ... bin 66 jahre, schlank,groß...

op war schmerzlos, keine drainage, nur drei ritzer, keinerlei nähte ziehen ... keine nachwirkungen und der eigene körper sagt einem schon

was zu tun und zu lassen ist ... jetzt nach zehn tagen fühle ich das es aufwärts geht

lg von whiteflower

28.12.12 19:09
WhiteFlower 
Re: Leistenbruch-Erfahrungsbericht von WhiteFlower

Hallo .... hier bin ich wieder genau sechs Wochen nach meiner beidseitigen Leistenbruch-OP.

Fazit: alles ist sehr gut bis jetzt gelaufen, der Körper ist wieder in Form und die Belastbarkeit war bei mir nach zehn Tagen wieder voll da

aber vorher habe ich doch durchgehangen. Der eigene Körper spricht mit Dir!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich emfehle JEDEM diese unbedingt notwendige OP.

Stellt Eure Fragen und dann bis bald. Heute ist der 28.Dezember 2013 ... und dann einen guten Rutsch!!!!!!!!!!!!!!!!!

18.02.13 17:12
Dude 
Re: Leistenbruch-Erfahrungsbericht von WhiteFlower

Hallo WhiteFlower,

nachdem die OP nun 3 Monate her ist, ist der operierte Bruch nach wie vor beschwerdelos oder gibt es etwas schlechteres zu berichten wie:

- Fremdkörpergefühl
- Weniger Flexibiltät / Elastizität bzw. Schmerzen durch die stärkere Narbenbildung im Vergleich zur offenen Lichtenstein - Methode.
(mehr Netz-Material im Körper => Mehr Narbenbildung)

Wie groß war der Bruch und wie groß die Netze, die jeweils eingesetzt wurden?
Waren die Netze absorbierbar oder nicht-absorbierbar?
Hast du einen Link von Kliniken, die regelmäßig Leistenbrüche durchführen?

Da ich gerade vor der gleichen Situation stehe und habe ich ein mulmiges Gefühl, da sie bei TAPP durch den Bauch gehen und die Methode mehr Risiken beeinhaltet als die offene Methode (=> Vollnarkose, Verletzung des Darms beim Eindringen in die Bauchhöhle, Komplikationen mit evtl. Bauchschnitt etc.).
Ich war bereits bei mehreren Ärzten und leider emphielt Jeder etwas anderes, was es nicht einfacher macht.

Danke im Voraus für die Hilfe!

19.02.13 11:20
WhiteFlower 
Re: Leistenbruch-Erfahrungsbericht von WhiteFlower

Hallo Dude,

schön das sich mal jemand meldet! Nach drei Monaten habe ich nur positive OP-Erfahrungen mit der TAPP-Methode. Es sind meine drei

Ritzer NICHT mehr zu sehen hier gibt es also KEINE Narben!!!!!!!!!! Positiv!!!!!!!!! Ich hatte nur einige Probleme vier Wochen mit meinen

Hoden die nach der OP blau waren das sie auf Druck empfindlich reagierten aber das ist auch nun vorbei, kann keinerlei Nachteile berichten.

Nach der OP war ich auch mein operierter Stubenkollege überrascht das wir nach einer Stunde ohne Hilfe auf den Topf gehen konnten und

absolut KEINE Schmerzen vorhanden waren und das wir unsere Schmerzmittel zurück gaben nur die Thrombosespritze empfand ich als das

blödeste Übel an der ganzen OP.

Ich erkundigte mich vorher wer wieviele LP-OP im Jahr durchführt und in welcher Klinik!!!!!!!!!! Eine Hilfe ist Deine Krankenkasse oder www.

mich hatte beruhigt das meine Boddenkliniken in Ribnitz-Damgarten fast jeden Tag eine LP-OP durchführt und auch eine Drittmeinung eines

niedergelassen Chirugen bestätigte diese Meinung ..... soooo nun war ich vollstens beruhigt!!!

Größe Netz und Bruch Nullahnung, da ich 66. bin ist das Netz als Fremdkörper okay ist man jünger ist es wohl nicht so doll einen Fremdkörper

über 50 Lebensjahre in sich zu tragen. Zum mauligen Gefühl ... das hatte ich auch ... aber alle fast alle Berichte im Netz geben Dir das Gefühl

egal nach welcher Methode: diese OP ist eine der häufigsten OP`s in Deutschland und fast immer komplikationslos.

Also trau Dich egal wie und melde Dich mal wieder und LG WhiteFlower

02.06.13 18:05
WhiteFlower 
Re: Leistenbruch-Erfahrungsbericht von WhiteFlower

Hallo hier bin ich mal wieder .... habe gerade an Michael24 geschrieben, der hatte einen POSITIVEN ERFAHRUNGSBERICHT nach der

TAPP-Methode ins Forum gestellt. Lest ihn bitte gründlich durch denn es sind auch meine Erfahrungen und sooooooooo sollte man auch an

eine bevorstehende OP an die Sache herangehen.

Meine heutigen Erfahrungen sind nur noch positiv und es gibt nichts zu berichten was böse oder zu beanstanden wäre und ich kann nur jedem

raten wartet nicht zu lange sonder geht ran an den Speck bzw. an den Leistenbruch.

Das Unangenehmste an der ganzen Sache war die Ungewissheit .... war das Unbekannte .... denn wie oft ist man schon im KK und lässt sich auf

eine Operation ein!

Liebe Grüße von WhiteFlower

09.06.13 18:28
Martin 
Re: Leistenbruch-Erfahrungsbericht von WhiteFlower

Hallo WhiteFlower,

ich habe mit 61 Jahren am 26.06.13 nach einem "kleinen" Leistenbruch meine OP.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob das das TEP-Verfahren nicht doch besser bzw. risikoloser als das TAPP-Verfahren ist, da bei letzterem direkt in der Bauchhöle opperiert wird. Leider finde ich aber keine substanziellen Erfahrungen zu TEP im Forum. Hast du über Erfahrungen mit dieser Methode gehört oder gelesen? Oder kann mir einer der übrigen User antworten?

In meinen OP-Unterlagen wird zur TAPP-Methode ausgeführt, dass ein Blasenkatheder gelegt wird und (durch diese?) mittels einer speziellen Nadel der Bauchraum mit Kohlendioid gefüllt wird. War das bei dir auch so? War das schmerzhaft oder unangenehm? Welche Erfahrungen hast du hier gemacht.

In der Hoffnung auf eine baldige Antwort
Grüßt Martin

29.06.13 16:28
WhiteFlower 
Re: Leistenbruch-Erfahrungsbericht von WhiteFlower

Hallo Martin,

wie geht es Dir heute? Schreibe mal jetzt Deine persönlichen Erfahrungen!!!!!!!!! Ich weiß nicht ob Du meine Mail erhalten hast .... ich schickte
diese leider nicht über dieses Forum. Aber das spielt ja auch keine Rolle mehr denn Du bist ja mit Neuestem Wissen und Eindrücken angefüllt.

Schreib bald Deinen Bericht und bis dahin allles alles Gute von

WhiteFlower

30.06.13 11:18
Martin 
Re: Leistenbruch-Erfahrungsbericht von WhiteFlower

Hallo WitheFlower,

deine Mail habe ich nicht erhalten, hatte aber auch Probleme mit meinem PC. Der geht jetzt aber wieder. versuchs doch noch einmal.

OP im TEPP-Verfahreen war erst am 28.06. und ist, denke ich, gut gelaufen. Ausführlicher Bericht im Forum folgt noch.

Gruß
Martin

 1